Mein Blog

Blog

#August/September 1775 Gießen: Eulerkappereien – Wäre ich nur in anderen Dingen so genau gewesen!!

Posted on September 3, 2013 at 7:23 AM
Zu Gießen war es damals Mode, dass ein inkarcerierter Student einen andern des nachts zur Gesellschaft bei sich haben konnte. Herr Schach wählte mich dazu. Ich ging hin und wir verbanden uns, den Euler forthin auf alle mögliche Art zu necken und zu beschimpfen. Ich hielt redlich Wort, wie ich überhaupt bei dergleichen Versprechungen niemals wortbrüchig geworden bin. Wäre ich nur in anderen Dingen so genau gewesen!! 
 
Ich hielt Wort und perierte den Eulerkapper gleich am folgenden Abend und warf ihm die Fenster ein, Aber das Unglück wollte, dass ich erkannt und beim Prorektor angegeben wurde. Dieser diktierte mir zwei Tage Karzer und die Unkosten für die eingeschlagenen Fensterscheiben. Einige andre Freunde, welche den Eulerkapper auch periert hatten, kamen gleichfalls aufs Karzer. Das ergrimmte die ganze Burschenschaft und schwur dem Eulerkapper den Tod.

Categories: Studentenleben

Post a Comment

Oops!

Oops, you forgot something.

Oops!

The words you entered did not match the given text. Please try again.

0 Comments