Mein Blog

Blog

# 19. Oktober 1792 Lonwy: "...vielleicht zittern wir bald vor denen, die sonst vor uns zitterten...Wird einst Frankreich einen Alexander haben, so ist Deutschland seine Eroberung!"

Posted on October 18, 2013 at 8:56 PM
Gegen Nacht kamen wir endlich müde und hungrig bei Longwy an. Ich hatte hier so meine eignen Betachtungen, welche ich meinen Kameraden mitteilte. 

„Heute“, sagte ich, „ist der 19. Oktober. Am 23. August haben wir Longwy in Besitz genommen und hofften damals, so leicht wie Longwy ganz Frankreich zu erobern, und schon jetzt müssen wir Longwy zurückgeben und haben Spott und Schande und unersetzlichen Schaden von unserm Einmarsch in Frankreich! So sehr hat sich unser Stolz und Manifesten-Anspruch in acht Wochen demütigen müssen! Ich bedaure hierbei keinen mehr als unsern gutmütigen König wegen der vielen Opfer, die er an Geld, Menschen und Vieh den Emigrierten gebracht hat, nicht nur ohne Nutzen für jetzt, sondern auch mit wer weiß wie noch langem Verlust für die Zukunft. Ach, Preußens Ehre geht mir nahe und vielleicht zittern wir bald vor denen, die sonst vor uns zitterten!“

Categories: Jämmerlicher Abzug aus Frankreich

Post a Comment

Oops!

Oops, you forgot something.

Oops!

The words you entered did not match the given text. Please try again.

2 Comments

Reply Friedrich Christian Laukhard
5:18 PM on October 19, 2013 
So sprach ich damals und bald hieß es im ganzen Regiment: Laukhrd ist ein Patriot, ein Franzose! Und doch hat – die Zukunft wird es zeigen – es wohl schwerlich jemand mit den Preußen besser und ehrlicher gemeint als Laukhard.



Die Emigrierten, ganz in die empfohlne Hofkunst eingeweiht, stellten den großen Herren die Eroberung und Unterdrückung Frankreichs so leicht und so bald tunlich vor, dass es ihnen gelang, den gutmütigen König von Preußen und den Kaiser in den schrecklichen Krieg zu verwickeln, der eben jenes Elend über Deutschland brachte, welches ehemals ein ähnlicher Krieg des Darius und Xerxes über Persien und überhaupt über ganz Asien gebracht hat.



Man kann leicht dartun, dass die Eroberung von Persien durch Alexander den Großen eine Folge der Unternehmungen der alten persischen Tyrannen gegen die Freiheit der Griechen war, und so wissen unsre Herren gar nicht, was sie wollen, wenn sie drauf bestehen, Frankreich einen König aufzudringen.

Das freie Griechenland würde Persien niemals erobert haben, aber ein griechischer König konnte dieses tun und tat es. Wird einst Frankreich einen Alexander haben, so ist Deutschland seine Eroberung! Dies merke man sich in Wien und in Regensburg!



So kommentiert Laukhard im Rückblick 1796 (Erscheinungsjahr jenes Bandes seiner Selbstbiografie "Leben und Schicksale"
Reply replica hublot watches
7:10 PM on March 29, 2019 
As a dedicated software development company, MiniTool Solution Ltd.